Über mich

Journalist / Textchef / Buchautor /

Tageszeitungs-Volontariat /
Studium der Germanistik & Journalistik /
langjährige Berufserfahrung /

Print und Online /
alle Stilformen /
Schwerpunkt Ratgeber

 

 

Erste Texte schrieb ich mit 16 für die Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung in Görlitz, meiner Heimatstadt. Das war in grauer Vorzeit, im Jahr 1986, in einem Land, das es seit 30 Jahren nicht mehr gibt.

Als die DDR 1990 den Betrieb einstellte, war ich Volontär bei den Dresdner Neuesten Nachrichten. Es war die Zeit, in der sich entschied, wer von den neuen Verhältnissen profitieren und wer zurückbleiben würde. Hier lernte ich - mit gelegentlichen Rückschlägen - professionelle Distanz zu wahren und meine Sympathien für Underdogs zu zügeln.

Während des Studiums in Bamberg arbeitete ich beim Privatfernsehen, in einer TV-Produktionsfirma und in der Unternehmenskommunikation eines Dax-Konzerns. Am interessantesten war die Zeit bei der Studentenzeitung. Nebenbei, manchmal auch hauptsächlich, studierte ich das Angebot auf den berühmten Bierkellern und in den über 60 Brauereigasthöfen des Landkreises.

Nach zwei Jahren in Würzburg beim Beratermagazin Consultant wechselte ich im Sommer 2001 nach Berlin zur SUPERillu, dem Fachmagazin für Ostdeutsche. Unter den kritischen Augen von wöchentlich zweieinhalb Millionen Lesern machte ich hier on the job einen Crashkurs zum Ratgeberredakteur.

Seit April 2012 arbeite ich freischaffend als Journalist und Buchautor, u.a. für die Stiftung Warentest und die Funke Mediengruppe. Ich bin vor allem in den Themenbereichen Geld & Recht, Bauen & Wohnen sowie Multimedia zu Hause und schreibe Texte in jeder gewünschten Länge und Stilform.

Interesse geweckt? Dann sollten wir ins Gespräch kommen!